Mädchenkram – DIY Lipbalm & Nailpolish

Ich will alles selber machen, alles ausprobieren und im besten Fall noch mit persönlichem Akzent versehen, sei es Schmuck, selber entwickelte Negative, Gestricktes, selbst gegossene Kerzen, oder Experimente mit Kunstharz.

Von Zeit zu Zeit kommt mir auch im Kosmetikbereich etwas unter, das ich ausprobieren möchte. Ich habe einen DIY Mädchenabend mit meiner Schwester mitfotografiert und zeige, wie wir Nagellack und Lipbalm selber gemacht haben. Fun, fun, fun.❤

Ganz wichtig für Lipbalm und Nagellack: Pigment. In welcher Form auch immer, wir haben ein wenig an der Fräulein Palette rumgekratzt. 

Der Lipbalm besteht aus Vaseline und Pigment. Es ist günstig und ohne Geschmack, die perfekte Grundlage um es mit einem Geschmack zu versehen, oder es so zu belassen. Diese Menge Pigment reicht aus, um einen gehäuften Teelöffel Vaseline leicht einzufärben. Die Farbe der Lippen verändert sich durch diese Menge nicht, dazu muss man mehr Pigment nehmen.

Wenn alles gut verrührt wurde, kann man es in ein Tigelchen abfüllen. Meine Schwester nannte ihre Kreation “Zuckerwatte”.

Ein perfektes Geschenk.

Omnomnom.

Für den Nagellack benötigt man klaren Nagellack, Pigment und einen sauberen Pinsel.

Die Pigment Menge für einen wunderbar deckenden Lack.

Schön ist er geworden. Und wenn man ein ganzes Fläschchen mit dem Pigment befüllt, ist so etwas auch ein tolles Geschenk, z.B. in Kombination mit einem gleichfarbigen Lipbalm. 

Stadtblume

Das Leben in der Stadt muss gar nicht grau und trist sein. Wenn man genau darauf achtet, entdeckt man immer wieder kleine Pflänzchen, die sich durch die Ritzen im Asphalt kämpfen. Ganz besonders freue ich mich auch immer über verwilderte Grünflächen, die übersät sind mit einer Vielfalt an Wiesengräsern und bunten Blüten. Um auch noch im Herbst und Winter etwas davon haben, trockne ich die schönen Stadtblumen und mache ihre Schönheit für lange Zeit haltbar, indem ich sie in eines kleines Korkglas gebe. Die Gläschchen machen sich auch ganz wunderbar als Geschenk und kommen wie gewohnt, auf einer zarten Sterling Silber Kette.

Hier gibt es die schönen Anhänger —> DaWanda Link

In den kommenden Wochen wird es verschiedene Größen und Blumenarten geben.

(Urban Flowers, dried and sealed in a tiny glass pendant, to remember the sunny and green days, when it’s going to be cold and dreary.)

Lubitel

Fotos von letzter Woche, Stadtpark Gegend.

Kamera: Lubitel2

Film: Ilford HP5

Entwicklung: Standentwicklung mit Rodinal 1+100, 1 Stunde.

In die große Stadt verirrt

Meine neue Lieblingstasche ist ab heute im Shop zu haben und wer sie gerne hätte, sollte sich schnell entscheiden, denn ich habe im Moment nur 1 Stück davon. Genannt habe ich das Motiv -ma bichette-, da es im Französischen unter anderem “junger Hirsch”, aber auch “Liebchen” bedeutet. Apropos Liebchen: Danke an mein hübsches Modell, das sich von mir ärgern und Äste auf den Kopf setzen ließ.

ImageImageImage

Bio-Baumwolle von Earthpositive. Bedruckt. Zu kaufen: hier.

DIY Personal Gift Journal

Ich wollte meiner Schwester etwas ganz besonderes schenken. Es sollte von Herzen kommen, persönlich und nicht alltäglich sein. Als Resultat entstand ein ganz persönliches Journal, das ich auf sie zugeschnitten habe. Die Möglichkeiten für so ein Geschenk sind sehr vielfältig. Ich habe ein einfaches Schulheft außen eingebunden und die Seiten mit kleinen Projekten befüllt, die gegen Langeweile helfen sollen und auch letztendlich als schöne Erinnerung dienen sollen. Hätte ich mehr Zeit gehabt, wäre das Buch vermutlich am Computer entstanden und ich hätte es drucken und binden lassen. Doch das Handschriftliche birgt natürlich den Vorteil, dem Heft noch mehr Persönlichkeit zu verleihen.

Ich habe das Buch letztendlich simpel und plakativ gestaltet, um meiner Schwester die Freiheit zu lassen, es nach ihren Wünschen, Lieblingsfarben usw. zu gestalten.

Eingebunden habe ich das Journal mit Stadtkartenausschnitten aus dem Neon Magazin: 

Die fertig ausgeschnittenen Teile:

Das fertige Heft mit Spitzensaum:

Ein kleines Päckchen Kressesamen. Eine der Aufgaben ist es, diese zu säen und deren Wachstumsfortschritt zu dokumentieren:

Diese Journal Seite soll bestickt werden:

Diese Seite ist reserviert für einen Kartoffeldruckabend mit mir:

Einige Seiten so gestaltet, Langeweile zu vertreiben, andere zielen auf gemeinsame Aktivitäten ab, z.B. Minigolfspielen oder ein Foto im Fotoautomaten machen zu lassen.  Die Erinnerungsfotos können dann per Postkarten App (Touchnote) an die eigene Adresse geschickt und eingeklebt werden, bzw. habe ich mir noch überlegt eine Einwegkamera dazuzugeben, nachdem aber die Touchnote Postkarten über den Sommer gratis verschickt werden können, finde ich die Idee ganz gut, sich selbst die Handyfotos zuzuschicken.